Artikel
0 Kommentare

Welcher Hauttyp bin ich?

Hauttyp Test

Viele fragen sich, was für ein Hauttyp sie denn überhaupt sind. Manchmal ist das auch gar nicht so leicht zu bestimmen.

Aber anhand des Hauttyps können Pflege und Kosmetik viel besser auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt werden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was die Haut braucht.

Ich habe dir nachfolgend einige Hauttypen und ihre Eigenschaften zusammengefasst. So kannst Du selbst einschätzen, zu welchem Hauttyp du gehörst. :-)

a) Deine Haut ist in der Regel feinporig, gut durchblutet und hat einen rosigen Teint?

Herzlichen Glückwunsch zur „normalen Haut“!

In deiner Haut sind ausreichend Fett und Feuchtigkeit enthalten und ihr Säureschutzmantel ist funktionstüchtig. Im Idealzustand hat normale Haut einen ausgeglichenen Talghaushalt. Die Haut wirkt geschmeidig und schimmert sanft. Rötungen, Pickel oder trockene Partien sind in der Regel nicht vorhanden.

Bedürfnisse normaler Haut:
Bevorzuge Pflegeprodukte, durch die Deine Haut geschmeidig und sanft bleibt.

b) Deine T-Zonen (Stirn, Nase, Kinn) weisen häufig einen öligen Glanz auf, sind eher großporig und neigen zu Unreinheiten?

Das sind typische Merkmale einer Mischhaut. Der Wangenbereich ist eher feinporig, manchmal relativ trocken und neigt eher selten zu Unreinheiten. Die ölige bis Mischhaut wirkt in ihrer Struktur häufig uneben, hat aber wenig Linien und Fältchen.

Bedürfnisse von Mischaut:
Deine Haut produziert übermäßig viel Sebum (Eigenfett) und benötigt daher eine ausgleichende Pflege.

c) Deine Haut fühlt sich oft rau, schuppig und rissig an?

Dann braucht deine trockene Haut ein hohes Maß an sorgfältiger Pflege.

Bedürfnisse trockener Haut:
Die trockene Haut kann sowohl gekennzeichnet sein durch einen Mangel an Feuchtigkeit, als auch an einem Mangel an Fett. Daher braucht sie permanente Hilfe von außen.

d) Deine Haut ist häufig gereizt, gerötet, juckt und brennt?

Du bist ein empfindlicher Hauttyp und zeigst übermäßige Reaktionen auf innerliche sowie äußerliche Einflüsse.

Bedürfnisse empfindlicher Haut:
Benutze Produkte, die Deine Schutzbarrieren stärken, die Reizbarkeit mindern und den Zellregenerationsprozess anregen.

e) Deine Haut ist bereits durch Fältchen und Falten mit unterschiedlichen Ausprägungen gekennzeichnet?

Mit zunehmendem Alter erhält jeder von uns eine sogenannte „reife Haut“, da die Synthese von Kollagen, Elastin, Hautfetten und Eiweißen schwächer wird. Die elastischen Hautfasern werden kleiner und die Elastizitat verringert sich. Auch Altersflecken können entstehen.

Bedürfnisse einer reifen Haut:
Reife Haut benötigt reichhaltige Pflege, die viel Fett und Feuchtigkeit enthält und die Spannkraft und Elastizität der Haut fördert.

Ich hoffe meine Beschreibungen konnte Dir helfen, den richtigen Hauttyp zu finden.

Wenn Du weitere Fragen hast und eine individuelle Pflegeempfehlung für deinen Hauttyp möchtest, dann kontaktiere mich gerne jederzeit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.